Wurzelnackte Rosen pflanzen


Wurzelnackte Rosen - was ist das?

Wurzelnackte Rosen sind Rosen, die im Herbst frisch vom Acker geerntet werden. Sie haben keinen Topfballen, Laub und die Wurzeln liegen frei. 

Wann werden sie gepflanzt?

Am besten pflanzt man sie im Herbst, von Mitte Oktober bis Ende November bei frostfreiem Wetter. Wurzelnackte Rosen bilden dann noch die ersten neue Wurzeln und treiben im Frühjahr besser und schneller durch.

Aber auch im Frühjahr (März und April), wenn  der Boden nicht mehr gefroren ist, kann man bei frostfreiem Wetter pflanzen.

 

Keine Angst vor wurzelnackten Rosen!

Wie Sie sehen, ist das Pflanzen von wurzelnackten Rosen ein Kinderspiel.


Wie werden sie gepflanzt?

Wurzelnackte Rosen werden nach dem Erhalt vor dem Setzen ca. 3 bis 24 Stunden gewässert. Durch die Lagerung und Versand können sie eventuell Feuchtigkeit verloren haben. 

Anschliessend heben Sie das Pflanzloch aus, so dass die Wurzeln der Pflanze ungehindert, ohne abgeknickt zu werden, in das Loch passen. 

Die Veredelungsstelle (Knubbel am Wurzelhals) sollte ca 3 bis 5 cm unter der Bodenoberfläche liegen.

Sollte der Boden verdichtet sein, brechen Sie die harte Sohle am Grund des Loches  großzügig auf.

Anschliessend befüllen Sie das Pflanzloch mit guter Erde (1/3 Pflanzenerde/Kompost und 2/3 feiner Mutterboden) und schlämmen die Rose mit reichlich Waser ein. Drücken Sie die Erde etwas fest. Zum Schluss häufeln Sie die Rose mit guter, feuchter Erde an. Das Anhäufeln dient nicht nur als Frostschutz, sondern auch als Schutz vor dem Austrocknen. Frisch gepflanzte wurzelnackte Rosen werden nur gegossen, wenn der Boden auszutrocknen droht. Bitte geben Sie KEINEN Dünger in das Pflanzloch und düngen erst nach 2 bis 4 Wochen nach der Pflanzung. Mineralischen Dünger wie Oscorna Animalin oder Oscorna Rosendünger kann nach 2 Wochen in die obere Erdschicht eingearbeitet werden.